Das beste Fitnessstudio – dein neuer Arbeitsplatz. #2/10

0

Fitnessstudios und Fitnessclubs gibt es wahrscheinlich öfter als Briefkastenfirmen in Steueroasen. Aus diesem großen Angebot musst du das richtige Fitnessstudio auswählen, damit deinem erfolgreichen Training nichts im Wege steht.

In einem Fitnessclub, in dem du neben freundlichen und unsportlichen Hausfrauen auf gepolsterten, ergonomischen Geräten trainierst, fühlst du dich als Anfänger sicherlich besser, doch wenn du nicht nur einige Kilogramm abnehmen und dein Gewebe etwas straffen möchtest, bist du hier an der falschen Adresse.  Warum?

Ein wichtiger Faktor: die Motivation!

Damit du in deinem Training Höchstleistungen erbringen kannst, muss nicht nur deine körperliche Fitness stimmen, sondern auch die Motivation. Nichts motiviert einen Sportler mehr, als ein anderer Sportler, der besser ist. Und die wirst du nur in den richtigen Studios treffen. Du wirst sehen, dass psychische Reize deine körperlichen Grenzen weit ausdehnen.
Positiver Nebeneffekt: Wenn „die letzte“ Wiederholung auf der Flachbank doch eine zu viel war, hast du in der Regel jemanden in deiner Nähe, der dir auch mal die Langhantel von der Brust hebt. Es gibt sicherlich nicht viele Hausfrauen oder Rentner, auf die du dich in so einer Situation verlassen kannst. Und so eine Situation kann auch mal gefährlich werden.

Worauf sollte man bei der Wahl des Fitnessstudios noch achten?

Deine Trainingszeiten liegen (z.B. aus beruflichen Gründen) in den frühen Morgen- oder Abendstunden? Dann ist ein Fitnessstudio, das nur bis zum Nachmittag geöffnet hat wohl nicht die richtige Wahl. Wenn du die Fitnessclubs und Fitnessstudios in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, München oder Wien nur aus dem Taxi siehst, weil du viel auf Reise bist, wäre eine Fitnesskette mit Studios in mehreren Städten und langen Öffnungszeiten sicherlich zu favorisieren. Nur weil du viel unterwegs bist, heißt das nicht, dass du nicht trainieren kannst!

Fachliche Kompetenz der Trainer sowie professionelle Geräte des Fitnessstudios sind gerade für Einsteiger sehr wichtig, doch das richtige Trainingsumfeld ist auch für den ambitionierten Kraftsportler wichtig. Nichts stört mehr beim Training, als defekte oder qualitativ minderwertige Fitnessgeräte oder schlecht ausgestattete Fitnessräume.

Nicht zu verachten sind die monatlichen Kosten und vertraglichen Verpflichtungen (z.B. Vertragslaufzeit und Kündigungsfristen), die ein Mitgliedsvertrag in einem Fitnessstudio oder Fitnessclub mit sich bringen. Preiswerte Fitnessketten bieten zwar i.d.R. keine Extraleistungen wie Solarium oder Sauna an und dadurch deutlich günstiger als „exklusive Fitness- und Wellnessclubs“, sind aber bei der Ausbildung des Personals und der Studioausstattung durchaus auf einem hohen Niveau. Natürlich trifft diese Aussage aber nicht auf alle Anbieter zu.

Ausführliche Fitnessstudio-Testberichte findet Ihr ebenfalls auf www.profiteerfitness.com!

Facebookmail

Leave A Reply